EVERY_DAY_ART

EVERY_DAY_ART_BLOG

Every Day Art ist für mich eine kontemplative Praxis, ein Weg der Vertiefung, der mich glücklich macht. Genau wie das Analoge, das Papier, die Stifte, die Arbeit mit meinen Händen.

Ich zeichne, kritzle und male grundsätzlich mit meiner linken Hand, obwohl ich Rechtshänderin bin. Warum? Weil mich meine rechte Hand langweilt.

Alles ist mit rechts so berechenbar,  gekonnt und souverän. Ganz bewusst setze ich deshalb die Fähigkeiten, die Ausbildung, die Genauigkeit und Routiniertheit meiner rechten Hand außer Gefecht.

Ich liebe die Freiheit von Perfektion in meiner täglichen künstlerischen Praxis.

Manchmal gehe ich  Wagnisse ein, dann lockt mich das Loslassen, dann springe ich und vertraue mich dem Prozess an. Das sind die guten Tage, wenn ich dem Nichtwissen begegne und mit der Angst per Du bin. Dann halte ich es mit David Bowie, der einmal sagte: “When you feel safe in the area you are working in you are not working in the right area. Always go a little further into the water than you feel you’re capable of being in.“

Das gelingt mir nicht täglich. Ergebnisorientiertheit gehört dazu genau wie verkrampftes Wollen. Besonders tückisch: Es sind Bilder in einer Reihe entstanden, die mir gut gefallen. Die Versuchung, dieses „Ergebnis“ reproduzieren zu wollen ist immens. Aber wenn ich versuche, mich selbst zu imitieren, gehe ich mir selbst auf die Nerven, hänge fest und mache ein blödes Bild nach dem anderen. Ich produziere in meiner Praxis also immer wieder viel „Müll“, Bilder, die meinen Urteilen und Ideen nicht standhalten, Bilder, denen man – meiner Meinung nach – ansieht, dass ich zu viel will. Dieser Müll gehört für mich ganz unbedingt dazu, er ist wie Kompost. Ohne ihn wächst nichts.

Es wächst nur was, wenn ich all das erlaube, was ich nicht mag. Nur dann passieren die Momente, in denen ich meinen Händen zuschaue und nichts absichtsvoll mache. Diese Momente sind großes Glück. Ich vergesse und überrasche mich dann selbst. Aber diese Momente sind nicht steuerbar, ich kann sie nicht willentlich herstellen. Was ich tun kann: Ich stelle mich täglich zur Verfügung, ich setze mich hin und lege los.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.
Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.